Kanalsanierung Celle

Kanalsanierung im Raum Celle

Undichte Abwasserleitungen können großen Schaden anrichten. Kleine Risse, Muffenversätze, undichte Verbindungen oder Scherbenbildung in den Kanalrohren ermöglichen das Einwachsen von Wurzeln. Abwasserrohre verstopfen im Laufe der Zeit und werden letztlich durch die immer weiter wachsenden Wurzeln zerstört. Durch Undichtigkeiten und Brüche läuft Abwasser in das Grundwasser und spült die Bestandteile der Rohrauflager aus, sodass sich Hohlräume bilden. Hierdurch kommt es zur Verschiebung Ihrer Abwasserleitungen, im schlimmsten Fall auch zum Einsturz der Leitungen. Im Hausinneren können undichte Fallstrangleitungen zu Schimmelbildung führen und gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringen. Um teure Sanierungsarbeiten zu verhindern, ist es notwendig, schadhafte Leitungen möglichst schnell zu sanieren, wenn ein Leck festgestellt wurde. Des Weiteren ist es von Vorteil, seine Leitungskanäle einmal auf mögliche Undichtigkeiten zu kontrollieren, um später teure Erneuerungen in offener Bauweise aus dem Wege zu gehen. Wir führen die dafür notwendige Dichtheitsprüfung im Raum Celle und Umgebung durch.

CANN'A'QUA bietet eine ganzheitliche Betreuung im Bereich der Kanaldienstleistung für den Großraum Celle an. Bei der Feststellung von Schäden in Rohren und Kanälen erstellen wir ein effektives und kosteneffizientes Sanierungs-Konzept zur Reparatur. Dabei sanieren wir Kanalnetze nach modernsten Verfahren und bieten schnelle und effiziente Lösungen zur Beseitigung von Schäden in Abwassersystemen an. Alle Inspektionen werden im Büro durch zertifizierte Kanalsanierungs-Berater/-(innen) für Grundstücksentwässerung gesichtet. Somit erhalten Sie nicht nur ein einfaches Angebot, sondern ein Sanierungskonzept, welches auf Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit ausgelegt ist.

Untersuchung des Abwasserkanals

Im ersten Schritt prüfen wir per Kanal-TV-Inspektion, in welchem Zustand sich Ihre Abwasserkanäle befinden. Die Inspektion erfolgt nach einer festgelegten Norm. Deswegen ist es von hoher Wichtigkeit, die Abwasserleitungen vorher in einen gereinigten Zustand zu versetzen, da nur so alle Schäden festgestellt werden können. Danach erfolgt eine kompetente Schadensklassifizierung durch unser erfahrenes Personal im Büro, auf deren Grundlage wir ein Konzept zur Sanierung erarbeiten.

Instandsetzung der Kanalrohre im Raum Celle

Die ursprüngliche Sanierung von Entwässerungsleitungen oder anderen abwasserführenden Leitungsrohren war sehr arbeitsaufwendig und kostenintensiv. Hierbei wurden die Leitungen ausgegraben und erneuert. Im Anschluss mussten die durch die Ausgrabungen zerstörten Straßen, Gehwege und Gärten wiederinstandgesetzt werden. Diese Vorgehensweise ist nicht nur sehr zeitintensiv, sie bringt unter anderem auch viel Schmutz und Lärm mit sich.

Kostengünstiger und schneller sind folgende Verfahren, die wir in Celle und Umgebung anbieten:

  • Renovation von Abwasserleitungen im Schlauchlining-Verfahren, oftmals bekannt unter dem Namen Inliner-Verfahren (grabungslose Kanalsanierung)
  • Reparatur von einzelnen Schäden im Kurzliner-Verfahren (punktuelle Rohrreparatur)

Bevor mit der eigentlichen Sanierung begonnen werden kann, wird zunächst die Leitung mit Hochdruckgeräten gereinigt. Hindernisse wie eingewachsene Wurzeln, hervorstehende Scherben, verschobene Muffen oder Dichtungen werden mit einem speziellen Fräsroboter oder einem sogenannten Vortex-Cutter entfernt.

Das Schlauchliningverfahren (Inliner-Verfahren)

Dieses Verfahren wird bei vielen Schäden, die sich über eine längere Strecke ausdehnen oder bei starker Erosion der Leitung angewendet. Ein mit Gewebe versehener Polyesterschlauch wird auf die Länge der zu renovierenden Rohrleitung zugeschnitten und unter Vakuum gebracht. Danach wird der Schlauchliner mit einer speziellen, schnell härtenden Mehrkomponenten-Harzmischung getränkt und auf eine bestimmte Wandungsstärke gewalzt, damit der Schlauchliner im Nachhinein im Kanal eine gleichbleibende Wandungsstärke aufweist. Der fertig konfektionierte Schlauchliner wird mit einem speziellen Inversionsgerät (Trommel oder Schleuse) in die zu sanierende Abwasserleitung mittels Luftüberdruck oder Wasserdruck inversiert, also „eingestülpt“. Durch den Druck wird der Schlauch an die Wandungen der Altleitung gepresst und dann mit Licht oder durch Wassererwärmung ausgehärtet, sodass zum Schluss ein komplettes Kunststoffrohr im Altrohr entsteht, welches an den Altwandungen der Bestandsleitung anliegt. Im Anschluss wird mittels Kamera überprüft, ob der Vorgang erfolgreich durchgeführt wurde. Der Schlauchliner weist eine Haltbarkeit von 50 Jahren und mehr auf. Eine detaillierte Beschreibung des Ablaufes finden Sie hier.

Kurzliner-Verfahren (Rohrreparatur)

Das Kurzliner-Verfahren findet lediglich bei örtlich begrenzten Schäden bzw. kleinen Einzelschäden Anwendung. Vor einer Reparatur muss die zu reparierende Stelle vorbehandelt werden. Dieses wird in der ATV-DVWK-M 143, Teil 7, geregelt. Die Wandungen der Altleitung sind auf einer Länge von mindestens 30 cm zu Beginn und am Ende der Reparaturstelle anzuschleifen bzw. anzufräsen. Diese Vorarbeiten müssen per Video nachgewiesen werden und stellen ein wichtiges Detail dar. Dieses wird oftmals von mitbewerbenden Firmen ausgelassen, da die meisten Firmen nicht über das erforderliche Equipment verfügen. Erst danach kommt es zur eigentlichen Vorbereitung der Reparatur. Eine sogenannte Advantex-Glasfasermatte wird für die erforderliche Nennweite und Länge zugeschnitten und mit einer genau berechneten Menge der schnell härtenden Mehrkomponenten-Harzmischung imprägniert. Der Schlauch wird um einen expandierenden Schlauchträger, den sogenannten Packer, gewickelt. Mit hilfe von TV-Kamera und Schiebestange wird der Packer an die schadhafte Rohrstelle geschoben und mit Druckluft beaufschlagt, bis der Packer die Reparaturmatte an die Wandung der Leitung drückt. Nach einer Wartezeit von bis zu zwei Stunden ist das Material ausgehärtet. Nun kann die Druckluft aus dem Packer gelassen und der Packer restlos aus der Leitung entfernt werden. Im Anschluss wird mittels Kamera überprüft, ob der Schaden erfolgreich beseitigt wurde. Bitte lassen Sie Ihre Abwasserleitungen nicht mit sehr vielen Kurzlinern hintereinander reparieren. In solchen Fällen wird ein Schlauchlining-Verfahren angewendet. Achtung: Der Kurzliner weist eine Haltbarkeit von nur 15 Jahren auf, was die meisten mitbewerbenden Firmen gerne verschweigen. Eine detaillierte Beschreibung des Ablaufes finden Sie hier

Kompetente Hilfe mit viel Erfahrung in Celle und Umgebung

Falls Sie zu Ihrem Problem noch Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir stehen Ihnen zur Verfügung.